• Auditorium, Foto Hanke

Erste Weiterbildungsveranstaltung des VdL

Am 02.10.2021 fand in Bonn-Hangelar die erste Weiterbildungsveranstaltung des VdL in Präsenz seit dem Corona Lockdown statt.

Der Andrang der Mitglieder zur Teilnahme war groß. Trotz des gut belüfteten Raums wurde die Teilnehmerzahl so begrenzt, dass ein Abstand zwischen den Teilnehmern von mehr als 1,5m eingehalten wurde.

Übergabe Ehrenurkunde, v.r.n.l. R.Taxis, R.MxCay, H.Hanke, Foto Heiduck

Übergabe Ehrenurkunde, v.r.n.l. R.Taxis, R.MxCay, H.Hanke, Foto Heiduck

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende wurde das langjährige Mitglied Rainer Taxis für seine Verdienste im VdL geehrt. Er erhielt nach der Neustrukturierung der Verbandsordnung die erste Ehrenurkunde. Dazu ließen es sich die vorsitzende McKay und der Ausbildungsleiter Hanke nicht nehmen, in einer sichtbaren Prozedur vor dem gesamten Auditorium diese erste Urkunde zu unterschreiben.

Zertifikatsübergabe an J.Kabamba, Foto Hanke

Zertifikatsübergabe an J.Kabamba, Foto Hanke

Es folgte die Übergabe der Bescheinigung für eine erfolgreiche Teilnahme am ersten Ausbildungslehrgang nach der Corona-Unterrichtspause an Hr. Kabamba. Symbolisch für jeden einzelnen Teilnehmer des Grundlehrgangs nahm er die Urkunde entgegen.

Die neue Struktur unserer Sachverständigenausbildung macht es möglich, indem die gesamte Ausbildung in eine Grundausbildung und eine Spezialisierung untergliedert wurde.

Die Inhalte der Grund- bzw. Basisausbildung sind dieselben, die auch für die öffentliche Bestellung und die internationale Zertifizierung unterrichtet werden. Dadurch erhält der VdL eine bisher nicht gekannte Flexibilität, denn in der Spezialisierungsphase werden viele Module angeboten, die wiederum allen Mitglieder auch zur Fortbildung zur Verfügung stehen.

Autor

Prof. Dr. Harald Hanke

Prof. Dr. Harald Hanke

2021-11-16T21:06:24+01:003. Oktober 2021|Verband|
Nach oben